headlines_einzeilig6

 

 

Die Museumspädagogik der Stadt Esslingen am Neckar bietet neben Vermittlungsangeboten für die Städtischen Museen ebenfalls Programme für die Villa Merkel an. An jedem ersten Donnerstag im Monat legt Artwatch je unterschiedlich den Fokus auf die durch die aktuelle Ausstellung gezeigten Inhalte – sei dies in Form einer Kuratorenführung oder dass prominente Gäste ihren Zugang zur Kunst beispielhaft erläutern, sei dies durch eine intensive Werkdiskussion oder einen Blick hinter die Kulissen.
———————————————————————————————————————

7.7.2016, 18.30 – 20 Uhr | 6.30 – 8pm

ARTWATCH mit ALEXANDER MAIER, Redakteur der Esslinger Zeitung

Am 7.7.2016 ist Alexander Maier zu Gast. Nach dem Studium von Germanistik und Geschichte sowie jahrelanger freier Mitarbeit ist „adi“ seit 1990 Redaktionsmitglied der Esslinger Zeitung. Arbeitswelt, Kino, Kultur und dem Projekt „Zeitung in der Schule“ gehört neben dem Esslinger Norden seine besondere Aufmerksamkeit.

Gemeinsam mit ihm wird ein sehr subjektiver Blick auf die Werke und Projekte von GOOD SPACE geworfen und Fragen zum Stellenwert der Kultur im öffentlichen Raum am Beispiel Esslingens nachgegangen.

Durch die Frage ‚Wer macht was wann und wo?’ wird öffentlicher Raum enorm politisch – auch ohne Bürgerbeteiligung. Ein Good Space lässt Entwicklungen zu, erlaubt, ausgelotet zu werden, beweist Zukunftsfähigkeit. Er fördert Experimente, gerade auch, um Gemeinschaft neu leben zu lassen. Zugleich lässt er einen aktiv teilhaben an Veränderung, macht beweglich, auch im Kopf. Nur wer Vielfalt zulässt, Veränderung als Zeichen der Zeiten annimmt, kann für hochkomplexe Fragestellungen Lösungen finden, eben Good Space. Statt Besitzstandwahrung brauchen wir daher unbedingt Visionen und Utopien, Vorstöße in völlig offene Räume…

Das Publikum ist eingeladen, den Abend mit Gesprächen und einem Glas Wein oder einem anderen Getränk ausklingen zu lassen.

 

 

FacebookTwitterGoogle+PinterestLinkedInShare